Die Entwicklung der Ästhetischen Chirurgie in der Schweiz

Die Entwicklung der Ästhetischen Chirurgie in der Schweiz

Die ästhetische Chirurgie erfährt einen weltweiten Boom. Das ist natürlich auch in der Schweiz spürbar. Im Nachbarland werden jährlich bis zu 90.000 Eingriffe durchgeführt. In Bezug auf die Einwohnerzahl ein Top-Wert innerhalb Europas. Sowohl Frauen als auch Männer legen sich immer häufiger unter das Messer, um eine Schönheitsoperation durchführen zu lassen. Von der Nasenkorrektur bis hin zur Fettabsaugung ist heutzutage nämlich fast alles möglich.

Schönheits-OPs für mehr Selbstbewusstsein: Ein lebensverändernder Eingriff

In unserer heutigen Gesellschaft sind Schönheitsideale besonders ausgeprägt. Ein paar Kilo zu viel auf den Rippen oder eine zu große Nase können daher schnell einmal am eigenen Selbstbewusstsein rütteln. Die Betroffenen leiden sehr darunter, nicht dem perfekten Ideal zu entsprechen. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Daher ist ein Eingriff durch die ästhetische Chirurgie Zug für viele Patienten oft lebensverändernd. Dank der plastischen Medizin kann der eigene Körper an die Wunschvorstellung angepasst werden. Denn die meisten Störfaktoren lassen sich nicht einfach wegtrainieren oder durch gesunde Ernährung verändern. Männer leiden beispielsweise besonders unter Gynäkomastie. Dabei vergrößern sich die Brustdrüsen, was oft als enorm unangenehm empfunden wird. Frauen hingegen kämpfen häufiger mit Lipödem. Die Fettverteilungsstörung tritt meist an den Oberschenkeln auf und sorgt für unnatürliche Proportionen.

Die plastische Chirurgie boomt: Immer mehr Möglichkeiten für Patienten

Die ästhetische Chirurgie in der Schweiz macht heutzutage alles möglich. Von der klassischen Brustvergrößerung bis hin zum komplizierten Brazilian Butt Lift nehmen Top-Chirurgen im ganzen Land jährlich bis zu 90.000 Schönheitsoperationen durch. Doch nicht nur die Schweizer selbst zeigen großes Interesse an der plastischen Chirurgie. Auch immer mehr Frauen und Männer aus dem benachbarten Ausland begeben sich in die Hände der Schweizer Ärzte. Die Schweizerische Eleganz geht nämlich weit über die Uhrmacherkunst hinaus.

Hier nachlesen ...

NABU: Neues Insektenschutzprogramm ist wichtiger Schritt

NABU: Neues Insektenschutzprogramm ist wichtiger Schritt

Der NABU begrüßt das Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung, das heute vom Kabinett beschlossen werden soll. …

Bauernpräsident Rukwied eröffnet Bauerntag 2019

Bauernpräsident Rukwied eröffnet Bauerntag 2019

In seiner Grundsatzrede auf dem Deutschen Bauerntag 2019 machte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert